Die moderne, nicht alltägliche Architektur schafft mit den kreuzweise angeordneten Etagenriegeln eine eindrückliche Gesamtfigur mit grosszügigen Terrassenflächen von 28 bis 135 m2.
Das Ergebnis bezeichnen die Planer als urbane Dichte mit angebotenen Freiräumen.
Die einzelnen Riegel bieten Raum für bis zu acht Wohnungen wobei die ausgesparten Zwischenräume zu gedeckten Terrassen und Gemeinschaftsflächen werden.

Die komplett verglasten Fassaden lassen Licht in die Räume fluten und schaffen einen direkten Aussenbezug. Die Durchlässigkeit der Baute und der gemeinschaftliche Innenhof, laden zu einem aktiven Zusammenleben ein, lassen aber trotzdem viel Raum für Individualität und den privaten Rückzug zu.

«On Deck» bietet eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Wohnungstypen. Der Wohnungsmix beinhaltet 2.5- bis 4.5-Zimmerwohnungen. Dabei sind fast alle Wohnungen «durchgesteckt», das heisst sowohl zur Hof- wie auch zur Aussenseite orientiert. Sie verfügen so über helle Räume und einen guten Aussenbezug.
Ein kleiner Teil der Wohnungen ist nicht durchgängig. In diesem Fall ist die Wohnung gegen Süden ausgerichtet.

Was macht «On Deck» aussergewöhnlich?

Bemerkenswerte Besonderheiten heben «On Deck» von anderen Wohnüberbauungen ab:

Die moderne, nicht alltägliche Architektur, die mit kreuzweise angeordneten Etagenriegeln eine eindrückliche Gesamtfigur schafft. Das Ergebnis bezeichnen die Gestalter als urbane Dichte mit angebotenen Freiräumen. Die einzelnen Riegel bieten Raum für bis zu acht Wohnungen wobei die ausgesparten Zwischenräume zu gedeckten Terrassen und Gemeinschaftsflächen werden. Die Durchlässigkeit lässt vielseitige Blickbeziehungen zu, bringt Licht in den «Blockrand» und fördert damit bei den Bewohnern ein Miteinander anstelle des eher üblichen Nebeneinander.

Der Innenhof, der die Gemeinschaft zum aktiven Zusammenleben und Zusammensein einlädt.

Die komplett verglasten Fassaden, die das Aussenlicht in die Räume fluten lassen und eine direkte Verbindung gegen Aussen schaffen.

Die Räume, die grosszügig geschnitten sind.

Die Terrassen, die mit grosszügigen Ausmassen von 28–135 m2  überzeugen und einer individuellen, kreativen Gestaltung entgegenkommen.

Der Minergiestandard mit Komfortlüftung und einer Bodenheizung über Fernwärme.

Fakten und Zahlen:

Bauherrschaft:Baugenossenschaft Brünnen-Eichholz, Bern
Architekten:Nord GmbH Architekten, Basel (Planung)
Burckhardt+Partner AG (Bauleitung)
Adresse:Le-Corbusier-Platz, 9, 10, 11, 12, 3027 Bern
Fertigstellung:1. Mai 2015
Anzahl Wohnungen:55
Wohnungstypologie:19 x 2.5-Zimmer (61–69 m2)
28 x 3.5-Zimmer (70–110 m2)
8 x 4.5-Zimmer (121–127 m2)
Terassengrössen:28–135m2 (1 bis 2 Terrassen)
BGF Wohnnutzung:6‘048 m2
Mietzinse 06.2015:   CHF 1'400.00 bis 2'600.00 (Netto/Monat)

Panache System by cms box Login

DR. MEYER Immobilien AG
Morgenstrasse 83A
3018 Bern

Telefon 031 996 42 52
silvia.schwendener@dr-meyer.ch
www.dr-meyer.ch